Turniere 2019


Rheine - Hauenhorst | 06.04.2019 + 07.04.2019

Bei der am Wochenende stattgefundenen 9. Rheinenser Dog Challenge wurden den Startern alles Können abverlangt. Insbesondere die Teams der höchsten Leistungsklasse hatten es mit schweren Parcours zu tun. Sie wurden am Samstag von dem renommierten Leistungsrichter Hubertus Schulte, unlängst mit der goldenen Ehrennadel des deutschen Verbandes der Gebrauchshundesportvereine ausgezeichnet, aufgebaut.

Am Sonntag wurde der anspruchsvollste Parcours des Tages in der höchsten Leistungsklasse von dem zweiten Leistungsrichter Michael Gottschalk gebaut.

Die Agility-Junkies-Rheine, der gastgebende Verein, konnte auch hier ordentlich absahnen. Nadine Woltering gewann am Samstag mit „Joris“ den Prüfungslauf in der Leistungsklasse A1. Im anschließenden Jumping erreichte sie Platz 2. Der 2. Platz in der Leistungsklasse A2 ging an Ute Knäpper mit „Kung-Fu“. Das Jumping konnte sie dann gewinnen. In der gleichen Gruppe erreichte Natalie Ahlers mit „Blacky“ den 3. Platz. Im Prüfungslauf und im Jumping konnte Kerstin Röttering mit „Rieke“ jeweils den 3. Platz erreichen. Im Jumping 3 der Größenklasse Medium landete Meike Merchel mit „Maatje“ auf Platz 2.

Am Sonntag wurde „Wilma“, geführt von Juliane Lehmeyer, zweite in der Leistungklasse A1. In A2 Medium gingen wiederum 2 von 3 Podestplätze mit Natalie Ahlers (2.) und Ute Knäpper (3.) an Teams aus Rheine. Im Jumping 1 Medium konnte der Sheltie „Joris“ von Nadine Woltering seinen Namensvetter „Joris“ gewinnen. Der

langjährige Partner des Vereins, Firma „Zookauf Bendick“ hatte für alle Jumpingsieger ein Hundebett mit dem Namen „Joris“ gespendet. Die Erfolgsliste komplettierte Ute Knäpper und „Kung-Fu“ mit einem 2.Platz im Jumping 2.


Gescher | 01.04.2019

Am 01.04.2019 ging es dann in Gescher weiter: Von den zehn angetretenen Teams der Agility Junkies, gelang es fünf davon sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Natalie Ahlers sicherte sich mit Blacky einen ersten und einen zweiten Platz. Karin Timpe und ihr Kooiker Chico belegten im Prüfungslauf Platz zwei. Dritte Platzierungen gingen dann noch an die Vereinskolleginnen Eva Sommer mit Bruno, Mechthild Worbs mit Smilla und Jessica Weiß mit Sputnik.


Nordhorn | 30.03.2019

Am 30.03.2019 fand das Turnier in Nordhorn statt und schon hier bewiesen die Hundesportler aus Rheine ihr Können. Von den sieben angetretenen Teams, welches jeweils zwei Durchgänge zu absolvieren hat, konnten gleich vier erste Plätze erzielt werden. Dies gelang Sandra Iwanicki mit Klärchen,  Mechthild Worbs mit Smilla, Eva Sommer mit Bruno und Nadine Woltering mit Joris. Jedoch war dies den Rheinensern nicht genug und somit sicherten sich, zusätzlich zum ersten Platz, Sandra Iwanicki mit Klärchen noch einen zweiten und Mechthild Worbs mit Smilla noch einen dritten Platz. Auch Meike Merchel mit Maatje reihte sich in der Erfolgsserie ein und erreichte Platz drei.


Lübbecke | 16.+17. & Herne | 23.+.24.03.19

Zwei Turniere brachten Erfolge für zwei Teams der Agility Junkies aus Rheine. Den schweren Parcours in Lübbecke stellte sich Jessica Weiß mit ihrem Manchester Terrier Sputnik und schaffte gleich in beiden Durchgängen, dem Prüfungslauf und dem Jumping, eine fehlerfreie Darbietung und belegte gleich mit beiden Läufen den ersten Platz. Neben ihr gelang es lediglich drei weiteren Teilnehmern der selben Leistungs- und Größenklasse die Parcoure zu absolvieren. In Herne setzte sich Meike Merchel mit Border Terrier Maatje gegen die Konkurrenz durch und bot im Jumping einen schönen und fehlerfreien Durchgang. Das Team belegte somit den zweiten Platz.


Kalkar | 23.02.2019   &   Groß-Reken | 10.03.2019

Anscheinend haben Jessica Weiß und Sputnik zur Zeit nur auf geteilten Turnieren das Glück auf Ihrer Seite. Sowohl in der Hundesporthalle in Kalkar, als auch in der Reithalle in Groß-Reken liefen Sie jeweils einen fehlerfreien Jumping. In Kalkar landeten Sie auf Platz 2, in Groß-Reken auf Platz 3.


Lübbecke | 01.03. + 02.03.2019

Das erste März Wochenende trieb vereinzelte Teams der Agility Junkies aus Rheine zu dem Turnier in Lübbecke. Auf Grund der anspruchsvollen Parcoure und der starken Konkurrenz, gelang es lediglich Ute Knäpper mit ihrem erfahrenen Rüden Bam Bam, im Jumping mit einem fehlerfreien Lauf, den zweiten Platz von insgesamt 16 Startern in der Leistungsklasse A3 Small zu ergattern. Dennoch brachte das Turnier sehr viel Spaß mit sich, denn die Veranstalter organisierten einen Spiel-Lauf, der mit 4 Hunden und deren Führern in einem Team absolviert werden musste. Bei den Agility Junkies schafften es drei Teams fehlerfrei durch den Parcour, lediglich ein Team viel aus der Wertung, womit sich die vierer Gruppe leider nur auf Platz 11 positionieren konnte.


Heek | 16.02. + 17.02.2019

Einen Tag nach ablegen der Begleithundeprüfung nahmen Eva und Bruno an dem Turnier in Heek teil. Und auch hier überzeugten die beiden mit ihrem Können und erzielten im Prüfungslauf Platz 3 und im Jumping Platz 1, womit sie direkt aus der Anfängerklasse A0 in die A1 aufgestiegen sind.

Weitere Vereinsmitglieder nahmen an dem Turnier in Heek teil und waren ebenfalls sehr erfolgreich. Allem voran war es Sandra Iwanicki mit Klärchen, die sich von vier möglichen Platzierungen gleich drei sicherte. In den Prüfungenläufen erzielte sie einen ersten und einen zweiten Platz und im Jumping einen weiteren ersten. Zudem im Jumping platziert war Meike Merchel mit Maatje.


WAS Lübbecke | 09.02. + 10.02.2019

Das Turnier Mitte Februar in Lübbecke ging hingegen leider etwas mager aus für die Agility Junkies aus Rheine. Als einzige gelang es Elke Bäthker mit Ronja, den zweiten Platz im Jumping zu holen.


Jump and Run Coesfeld, 02.02. | 03.02.2019

Trotz der winterlichen Wetterverhältnisse machten sich wieder einige Teams der Agility-Junkies-Rheine auf den Weg nach Coesfeld. 2 Teams konnten sich einen 1. Platz sichern. Jessica Weiß mit Ihrem Manchester-Terrier gewann den A-Lauf und schaffte damit die Qualifikation für den Verbleib in der Klasse A3 für 2020. Den Jumping in ihrer Leistungsklasse konnte Sandra Iwanicki mit Klärchen gewinnen. Meike Merchel lief mit Maatje einen fehlerfreien Jumping und erreichte damit Platz 5. Auch Nadine Woltering, die mit ihrem jungen Sheltie-Rüden Joris an den Start ging, schaffte es auf das Siegertreppchen. Sie erreichte im Jumping einen 3. Platz.


RTC Timmel, Leegmoor-Jumper 12.01. | 13.01.2019

Das erste Turnier im Jahr 2019 verlief für die Aglity-Junkies-Rheine sehr erfolgreich. Bei den Leegmoor-Jumpern in Timmel/Ostfriesland fanden die Teams hervorragende Bedigungen im Reitsportzentrum vor. Bereits in diesem ersten Turnier des Jahres konnten sich Mechtild Worbs mit ihrer Kurzhaarcollie-Hündin Smilla und Ute Knäpper mit BamBam mit einem fehlerfreien Prüfungslauf jeweils Platz 3 sichern. Das bedeutete gleichzeitig die Qualifikation für den Verbleib in der Leistungsklasse A3 für 2020. Auch Meike Merchel mit Maatje schaffte im Püfungslauf 0 Fehler. Aufgrund der großen Konkurrenz ereichte sie jedoch nur Platz 6. Sandra Iwanicki mit Klärchen gewann mit 0 Fehlern den Jumping. Auch Elke Bäthker konnte für sich einen 0-Fehler-Lauf im Jumping verbuchen. Ebenso Ute Knäpper, die mit BamBam mit dem 2. Platz die zweite Platzierung an diesem Wochenende schaffte.