Aktuelles


Leistungsrichterin Elke | 13.02.2018

Die Agility-Junkies-Rheine haben eine frischgebackene Leistungsrichterin in ihren Reihen. Elke Bäthker, Vorstandsmitglied und Kassiererin im Verein, hat die Abschlussprüfung mit Bravour bestanden. Der Prüfung vorausgegangen sind viele Monate des  intensiven Lernens und einige Praxisanwartschaften. In Zukunft kann die aktive Hundesportlerin (mit Hündin Ronja) nun selbstständig Agility-Turniere richten und auch Begleithundprüfungen abnehmen.


Weihnachtsfeier | 02.12.2017

Die diesjährige Weihnachtsfeier der Agility-Junkies-Rheine in der Gaststätte Delsen war wieder gespickt von Ehrungen und Danksagungen. Nach einem reichhaltigen Abendessen konnte der Vorstand aktiv werden und einige Mitglieder für ihre im vergangenen Jahr geleistete Arbeit danken. Präsente gingen an Ralf Schäpemeyer für die geleistete Pressearbeit und an Arthur Worbs für die unermüdliche Videodokumentation der Turnierläufe. Die nachträgliche Analyse der Turnierläufe ist ein wichtiger Bestandteil der Trainingsarbeit. Diese Trainingsarbeit wird schon seit mehreren Jahren mit großem Einsatz durch Jessica Weiß und Ute Knäpper geleitet. Neben den beiden Trainerinnen wurde auch Gerrit Richter, der Ausbildungswart des Vereins, geehrt. Zum Ende des offiziellen Teils galt es noch einige Ehrungen für bestandene Begleithundprüfungen vorzunehmen. Die Kassiererin Elke Bäthker gratulierte Jessica Schulze mit Bill, Juliane Lehmeyer mit Josie sowie Jessica Weiß mit Sputnik zu der hervorragenden Leistung und überreichte jeweils einen Pokal.


Begleithundeprüfung | Rheine | 19.03.2017

Am Sonntag nahmen Teams der Agility-Junkies aus Rheine an einer Begleithundprüfung teil. Die Prüfung fand auf dem Gelände des MV Rheine-Altenrheine statt. Die Leistungsrichterin Kirsten Brox aus Lengerich und Richteranwärterin Vivian Menger zeigten ein gutes Gespür für die am Anfang nervösen Prüflinge. Sie konnten am Ende der Prüfung 3 Teams von den Agility-Junkies Rheine zur bestandenen Prüfung gratulieren. Zum Abschluss des langen Prüfungstages bekamen die Absolventen am Nachmittag die erste Schleife in ihrer Hundesportkarriere sowie ein Präsent überreicht. Die erfolgreichen Teams sind Diana Batzdorfer mit Ihrer Hündin Tilly, Karin Timpe mit Chico sowie Natalie Ahlers mit Blacky.

Mit insgesamt 16 Teilnehmern stellte sich eine recht hohe Anzahl von Teams der Prüfung. 6 Teams davon konnten die Prüfung leider nicht bestehen; darunter auch ein Team der Agility-Junkies. Die 10 glücklichen Absolventen haben nun ab sofort die Berechtigung, um bei Agility-Turnieren starten zu dürfen.


Begleithundeprüfung | Borken | 02.2017

Ute Knäpper mit ihrem Nachwuchshund Kung Fu haben in der In-Line Agilityhalle in Borken die Begleithundeprüfung bestanden.

Demnächst ist Ute wieder mit zwei Hunden am Start.


Elke macht Ausbildung zur Leistungsrichterin | 12.02.2017

Eine Premiere der besonderen Art hatte Elke Bäthker. Das Vorstandsmitglied des Vereins durchläuft gerade eine rund 1jährige Ausbildung als Leistungsrichterin. Unlängst hatte Sie die Aufnahmeprüfung für den Anwärter-Lehrgang bestanden und absolvierte am Sonntag ihren ersten Einsatz auf einem Agility-Turnier. Ihr Leistungsrichter-Ausbilder sowie die Teilnehmer und Zuschauer bescheinigten ihr eine gute Leistung, mit der sie voll zufrieden sein kann.


Weihnachtsfeier | 19.11.2016

In ihrer Funktion als 1. Vorsitzende des Vereins konnte Ute Knäpper bei der diesjährigen Weihnachtsfeier in der Gaststätte Evergreen aktiv werden. Es galt, einige verdiente Vereinsmitglieder zu ehren. Einen großen Dank galt Elke Bäthker. Neben ihrer Tätigkeit als Kassiererin im Verein koordiniert sie alle Turnieranmeldungen für die Vereinsmitglieder bei auswärtigen Turnieren. Für diese zeitintensive Tätigkeit bekam sie großen Applaus von allen Anwesenden und ein Präsent überreicht. Auch Ralf Schäpemeyer wurde mit einem Präsent geehrt. Er koordiniert seit vielen Jahren die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Verein. Die dritte Ehrung ging an die Schriftführerin Jessica Weiß, die 2 x in der Woche als Trainerin für eine der beiden Trainingsgruppen des Vereins tätig ist. Die letzte Ehrung erhielt Ute Knäpper selbst, denn sie leitet seit Bestehen des Vereins neben ihrer Vorstandsarbeit auch die zweite Trainingsgruppe.


Begleithundeprüfung | Ibbenbüren | 08.10.2016

3 Hundeteams der Agility-Junkies Rheine haben erfolgreich die Begleithundprüfung abgelegt. Am Samstag fand in Ibbenbüren eine Begleithundprüfung statt. Die Leistungsrichterin Kirsten Brox mit Anwärterin Alina Schmidt zeigten ein gutes Gespür für die am Anfang nervösen Prüflinge und konnten am Ende der Prüfung 3 Hundeführerinnen des Hundesportvereins aus Rheine zur bestandenen Prüfung gratulieren. Die erfolgreichen Teams sind Jessica Schulze mit Bill, Jessica Weiß mit Sputnik und Juliane Lehmeyer mit Josi.

Zeitgleich fand in Lengerich die DVG-Kreismeisterschaft in Obedience statt. Als einzige Starterin der Agility-Junkies erreichte hier Mechtild Worbs mit Smilla mit 234 Punkten ein „Sehr Gut“.


Begleithundeprüfung | Gescher | 23.07.2016

Im Juli nahm Gerrit Richter mit seiner  Nachwuchshündin Kiara an der Begleithundprüfung teil. Sie fand beim befreundeten Verein Berkel-Jumper in Gescher statt. Das Team konnten die an sie gestellten Aufgaben mit Bravour meistern. Die Begleithundprüfung ist in allen Vereinen des Verbandes deutsches Hundewesen eine Grundprüfung, in der der Gehorsam des Hundes und sein Verhalten in der Öffentlichkeit (z. B. beim Zusammentreffen mit Fußgängern, Joggern und Radfahrern) geprüft wird. Diese Prüfung ist ferner Grundlage für die Teilnahme an weiteren Prüfungen und Wettkämpfen im Hundesport, wie z. B. Agility und Obedience. Mit der bestandenen Begleithundprüfung steht also einer Agility-Karriere der jungen Border-Collie-Hündin  nichts mehr entgegen.


Agility Seminar bei Annika Matz | April

Am Samstag und Sonntag nahmen 3 Teams der Agility-Junkies an einem Agility-Seminar in Altenrheine teil. Das Seminar wurde von der renommierten Hundetrainerin Annika Matz geleitet. Annika Matz führt seit 2009 die „Pfötchenschule“  im friesischen Jade. Sie blickt als engagierte Agilitysportlerin auf viele Erfolge zurück. So hat sie sich bereits mit 14 Jahren erstmals für eine Agility-Weltmeisterschaft qualifiziert. Im Jahr 2001 erreichte sie bei der Agility-WM in Porto mit dem Deutschen Team den 1. Platz im Jumping Wettbewerb.

Von den Agility-Junkies aus Rheine nahmen Sandra Iwanicki mit Klärchen, Elke Bäthker mit Ronja und Mechtild Worbs mit Smilla teil. Die Seminarleiterin ging ganz individuell auf die einzelnen Hunde ein. Jede Hundeführerin konnte wertvolle Tipps für ihr Training im eigenen Verein mitnehmen. Großes Lob fand vor allen die professionelle Organisation des Seminars durch den MV Altenrheine. Von der sehr guten Verpflegung bis zur gepflegten Platzanlage hat alles gepasst.


Begleithundeprüfung | Nordhorn | 09.04.2016

Sandra Iwanicki hat zusammen mit ihrer Nachwuchshündin Klärchen erfolgreich die Begleithundprüfung abgelegt. Sie kann nun in Zukunft bei Agility-Turnieren auf Punktejagd gehen. Die Prüfung fand am Samstag auf dem Gelände der „Crazy Dogs“ in Nordhorn statt. Die Leistungsrichterin Hedda Piwowarczyk vom dt. Sporthundeverband zeigte ein gutes Gespür für die am Anfang nervösen Prüflinge und konnte am Ende der erfahrenen Hundeführerin zur bestandenen Prüfung gratulieren. Klärchen ist bereits die dritte Turnierhündin, mit der Sandra Iwanicki startet. Nach ihrer bereits verstorbenen ersten Hündin Gina startet sie derzeit noch mit ihrem Border-Collie-Rüden Fiete auf Agility-Turnieren.


Begleithundeprüfung | Münster | 26.09.2015

Am Samstag nahm Elke Bäthker, Vorstandsmitglied des Vereins, mit ihrer Nachwuchshündin Ronja an der Begleithundprüfung teil. Sie konnten die an sie gestellten Aufgaben mit Bravour meistern. Die Begleithundprüfung ist in allen Vereinen des Verbandes deutsches Hundewesen eine Grundprüfung, in der der Gehorsam des Hundes und sein Verhalten in der Öffentlichkeit (z. B. beim Zusammentreffen mit Fußgängern, Joggern und Radfahrern) geprüft werden. Diese Prüfung ist ferner Grundlage für die Teilnahme an weiteren Prüfungen und Wettkämpfen im Hundesport, wie z. B. Agility und Obedience. Damit steht also einer Hundesport-Karriere des Teams nichts mehr entgegen.


Agility Seminar bei Annika Matz

Am vergangenen Wochenende nahmen 3 Teams der Agility-Junkies an einem Agility-Seminar in Altenrheine teil. Das Seminar wurde von der renommierten Hundetrainerin Annika Matz geleitet. Annika Matz führt seit 2009 die „Pfötchenschule“  im friesischen Jade. Sie blickt als engagierte Agilitysportlerin auf viele Erfolge zurück. So hat sie sich bereits mit 14 Jahren erstmals für eine Agility-Weltmeisterschaft qualifiziert. Im Jahr 2001 erreichte sie bei der Agility-WM in Porto mit dem Deutschen Team den 1. Platz im Jumping Wettbewerb.

Von den Agility-Junkies aus Rheine nahmen Sandra Iwanicki mit Klärchen, Nadine Schäpemeyer mit Zulu und Mechtild Worbs mit Smilla teil. Die Seminarleiterin ging ganz individuell auf die einzelnen Hunde ein. Jede Hundeführerin konnte wertvolle Tipps für ihr Training im eigenen Verein mitnehmen. Großes Lob fand vor allen die professionelle Organisation des Seminars durch den MV Altenrheine. Von der sehr guten Verpflegung bis zur gepflegten Platzanlage hat alles gepasst.



Vereinssitzung mal anders...

Aufgrund der vielen Absagen und des warmen Wetters entschloss die erste Vorsitzende Ute Knäpper kurzfristig, die anstehende Versammlung nicht wie üblich abzuhalten. In kleiner Runde traf man sich am Agilityplatz der Hörsteler Hundeschule zum gemütlichen Grillen.

Die wichtigsten Punkte, sowie die Planung des bevorstehenden Turnieres wurden zügig durchgesprochen. Gerrit sagte zum Ende: "Eine so tolle Versammlung hatten wir noch nie".


Unser neues Transparent ist da!

Vielen Dank an unseren langjährigen Sponsor Zookauf-Bendick


Junkies on Tour | Tunesien Mahdia

Die romantische Altstadt direkt am Hafen von Mahdia war nicht das Einzige, was unser Vereinsmitglied Jessica Schulze in ihrem Tunesienurlaub besucht hat. Mahdia bietet Urlaubern viel von dem, was Jessica in ihrem Singleurlaub für einen entspannten und erholsamen Urlaub brauchte.  Entlang des feinsandigen Strandes finden Familien, Jugendliche, Singles und Paare ein breites Sport- und Freizeitprogramm vor. Was aber  bei den Aktivitäten nicht fehlen durfte, war das Vereins-Shirt, wie auf den Bildern auch ersichtlich ist.



Agility Seminar bei Throsten Tiemann

5 Hundesportteams konnten für das Seminar beim Schäferhundverein Friesoythe Plätze ergattern. An zwei Tagen führte der erfolgreiche Agilitysportler Thorsten Tiemann dort ein Seminar sowohl für Anfängerhunde als auch für erfahrende Hunde durch. Neben seiner Seminartätigkeit führt er selbst erfolgreich Hunde im Agilitysport. Aktuell nimmt er in Kürze mit zwei Hunden an den Finalläufen der Weltmeisterschaftsqualifikation in den Dortmunder Westfalenhallen teil. Mit seinem Manchester-Terrier Pepper steht er aktuell sehr aussichtsreich auf dem 2. Platz. Platz 10 belegt er mit seinem Shelti Spin. Etwas Glück vorausgesetzt, kann er also in diesem Jahr mit zwei Hunden zu den Weltmeisterschaften nach Italien reisen.

Bei der Trainingsgruppe für Anfängerhunde nahmen Mechtild Worbs mit ihrer Kurzhaarcollie-Hündin Smilla, Ute Knäpper mit Käthe sowie die Hauenhorsterin Nadine Schäpemeyer mit ihrem Schapendoes Zulu teil. Bei den erfahrenen Hunden starteten Jessica Schulze mit Gismo sowie abermals Ute Knäpper, jetzt mit Bam-Bam. Alle teilnehmenden Teams Rheine bestätigten unisono, dass sie sehr zufrieden mit dem Erlernten sind und viele wertvolle Tipps für ihre Trainingsarbeit mitnehmen konnten. Dass das Seminar auch körperlich anstrengend war, stellt vor allen Ute Knäpper fest. Schließlich musste sie bedingt durch 2 teilnehmende Hunde in beiden Trainingsgruppen laufen.



Helferfest | 21.03.2015

Beim Helferfest blieb es trocken – in zweierlei Hinsicht ;) Der Samstag begann mit einem üppigen Frühstücksbuffet für die Helfer und Helferinnen von unserem letzten Turnier. Damit möchte sich der Verein herzlich für Ihre Mithilfe bedanken. Als alle gesättigt waren, wurde eine Schatzkarte verteilt. Somit begann der zweite Teil und alle machten sich auf dem Weg zum Hängemühlensee. Als alle Hunde ausgepackt waren ging es los und es mussten verschiedene Punkte angelaufen werden. An diesen Punkten waren Hundespielzeuge und Hundeleinen versteckt. Auch Aufgaben wie ein Gedicht aufsagen wurden super gemeistert und großzügig belohnt. Am frühen Nachmittag endete das Helferfest, es waren sich alle einig sowas Ähnliches in naher Zukunft nochmal zu wiederholen.



Gescher | Begleithundeprüfung | 07.03.2015

Helga Hüsken und Mechtild Worbs haben zusammen mit ihren Hündinnen Wilma und Smilla erfolgreich die Begleithundprüfung abgelegt. Sie können nun in Zukunft bei Agility-Turnieren auf Punktjagd gehen. Die Prüfung fand am Samstag auf dem Gelände der Berkel Jumpers in Gescher statt. Der Leistungsrichter Uwe Stalke vom dt. Sporthundeverband zeigte ein gutes Gespür für die am Anfang nervösen Prüflinge und konnte am Ende Helga Hüsken und Mechtild Worbs zur bestandenen Prüfung gratulieren.

Die Begleithundprüfung ist in allen Vereinen des Verbandes deutsches Hundewesen eine Grundprüfung, in der der Gehorsam des Hundes und sein Verhalten in der Öffentlichkeit (z. B. beim Zusammentreffen mit Fußgängern, Joggern und Radfahrern) geprüft wird. Diese Prüfung ist ferner Grundlage für die Teilnahme an weiteren Prüfungen und Wettkämpfen im Hundesport, wie z. B. Agility und Obedience. Sie besteht aus zwei Teilen: einem Teil auf dem Übungsplatz und einer Prüfung im öffentlichen Verkehr. Ferner wird ein Sachkundenachweis vom Hundeführer verlangt.


Radio Ems Vechte Welle | 16.01.2015

Kerstin Röttering und Jessica Weiß wurden am 16.01.2015 nach Lingen zum Radio Ems-Vechte-Welle eingeladen. In einer gemütlichen Talkrunde sollte den zuhören der Hundesport Agility näher gebracht werden.

Download
Hier das komplete Interview zum Downloaden
4517_15mittag.mp3
MP3 Audio Datei 7.2 MB

Weihnachtsfeier | Junkies unter Palmen

Die Weihnachtsfeier stand ganz unter dem Motto „Junkies unter Palmen“. Im Partykeller von Kerstin Röttering wurde es Bunt. Neben der karibischen Deko wurde auch ein großes Buffet (Tikki Bar) vorbereitet. Auch an Getränken hat es nicht gemangelt. Das diesjährige Geschenk passte zum Lieblingsgetränk der Junkies. Ein Cocktailglas mit eingraviertem Vereinslogo und dem jeweilige Namen, somit konnte der Ausschank von Caipirinha beginnen. Es war ein toller Abend mit kleinen Spielchen und Aufgaben. Ein dickes Dankeschön an das „Orgateam Weihnachtsfeier“ !



 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hausbau | November 2014

Der November stand für die Agility-Junkies Rheine ganz im Zeichen des Hausbaus. Die Hundsportler- und sportlerinnen haben vom Betreiber der Hörsteler Hundeschule die Möglichkeit erhalten, auf dem von ihm gepachteten Trainingsplatz ein eigenes Holzhaus zu bauen. In vielen Arbeitsstunden ist ein richtiges Schmuckstück entstanden.

Die Ausführung des Holzhauses ähnelt sehr dem dort bereits vorhandenen Haus. Dieses war auch durchaus beabsichtigt; denn dadurch ergibt sich ein einheitliches Bild. Nachdem die Pflasterarbeiten abgeschlossen waren, konnte mit dem Bau begonnen werden. Für den „Rohbau“ benötigten die vielen Helfer allerdings einen kompletten Samstag. Die Abschlussarbeiten wurden und werden noch  Zug um Zug erledigt, so dass Ende November das Haus voll nutzbar ist.



Junkies on Tour | Miami Beach, Florida

Jessica in Miami Beach – wäre das T-Shirt etwas länger gewesen, hätte sie es bestimmt auch zum Dinner getragen ;-)

Miami Beach ist eine sehr dicht besiedelte Stadt im Miami-Dade County im US-Bundesstaat Florida mit 87.779 Einwohnern (Stand: 2010).

In Miami Beach befinden sich hunderte von Hotels, Ferienhäusern, Restaurants und Nachtclubs. Gut verdienende Personen, wie beispielsweise einige Filmstars, haben sich hier Appartements gekauft. Hauptattraktion von Miami Beach ist das Art Déco-Viertel von South Beach und der sehr lange, den Hotels vorgelagerte Sandstrand, der die gesamte östliche Grenze der Stadt bildet.
(Quelle Wikipedia)
 

Doch nicht nur Promis sind in Miami Beach anzutreffen – auch Agility Junkies, wie Jessica Schulze, die Ihren Urlaub dort verbrachte. Und was darf natürlich im Gepäck nicht fehlen? Na klar, die “Kutte”! Danke Jessica für die tollen Bilder!



Vereinsgründung | 24.04.2014

Seit Ende April ist die Vereinslandschaft in Rheine um eine Facette reicher. In der Gaststätte Hopster hat sich ein neuer Hundesportverein gegründet. Sie haben sich den Vereinsnamen „Agility-Junkies Rheine“ gegeben. Viele der aktiven Agilitysportler werden den Rheinensern bekannt vorkommen, denn der neue Verein ist aus der ehemaligen Arbeitsgemeinschaft des Clubs für britische Hütehunde, der AG „Rheine-Agility-Friends“, hervorgegangen. Diese Arbeitsgemeinschaft hat sich in Folge von tiefgreifenden Änderungen der Vereinsstatuten des Clubs im April aufgelöst.

Die Arbeitsgemeinschaft musste sich nun neu organisieren. So haben sich rund 3/4 der bisherigen Mitglieder entschlossen, diesen neuen Verein zu gründen und sich einen anderen Hundesportverband anzuschließen.

Als 1. Vorsitzende wurde Ute Knäpper gewählt. Ihre Stellvertreterin wurde Mechtild Worbs. Als Geschäftsführerin und Kassenwartin wurde Elke Bäthker gewählt, die dieses Amt auch schon in der bisherigen AG innehatte. Die Meldestellenaufgaben werden weiterhin in bewährter Form durch Nadine Schäpemeyer wahrgenommen. Ferner wurde Ralf Schäpemeyer als Pressewart gewählt. Auch hier gab es also keine personellen Änderungen. Verantwortung übernommen haben auch Jessica Weiß als Schriftführerin und Gerrit Richter als Ausbildungswart.

Dieser Neuanfang wurde nicht nur durch einen neuen Vereinsnamen dokumentiert, sondern bedeutete auch gleich ein Wechsel der Trainingsstätte. In Zukunft trainieren die Hundesportteams nicht mehr in Rodde, sondern auf dem Gelände des Hundesportzentrums Hörstel. Dort hat man sehr gute Trainingsbedingungen vorgefunden. Ferner konnten die bisherigen Trainingszeiten am Montag und Donnerstag beibehalten werden. Auch das geplante Turnier am 06. Juli 2014 im Clemens-Holthaus-Stadion in Rodde ist nicht in Gefahr. Da die Agility-Junkies Rheine sich bis zum Turniertag noch nicht dem anderen Verband anschließen können, musste ein Verein gefunden werden, der die notwendigen formellen Anträge stellt. Hier ist der befreundete Hundesportverein  „Crazy Dogs“ aus Nordhorn eingesprungen, so dass an dem 1. Sonntag im Juli wieder in bewährter Form Hundesport vom feinsten zu bewundern gibt.

Zum Ende der Gründungsversammlung konnte noch eine überaus positive Nachricht vermeldet werden. Die Großeltern des Ausbildungswartes Gerrit Richter werden dem neuen Verein anlässlich Ihrer diamantenen Hochzeit einen Betrag von 1.000 Euro für neue Agility-Geräte spenden. Da die Vereinskasse bei der Vereinsgründung naturgemäß noch recht leer ist, war die Freude bei den Anwesenden natürlich riesengroß.